Caffenol - fotoabsolut

Direkt zum Seiteninhalt










Caffenol - Arbeitsprozess

Caffenol der Filmentwickler aus der Küche

Auch heute noch gibt es unzählige Filmentwickler auf dem Markt günstig zu kaufen, die alle ihre eigenen Charakteristiken aufweisen und das tun was sie sollen - entwickeln. Warum einen eigenen Entwickler zusammenbrauen? Also, wegen den Kosten wohl kaum, wie bereits erwähnt sind die Entwickler günstig und die jeweilige Entwicklung liegt im Centbereich. Experimentierfreude ist das Schlüsselwort, das einen veranlasst den eigenen Entwickler herzustellen. Ich finde es einfach spannend aus diversen Zutaten aus dem Haushalt einen Filmentwickler herzustellen und das mit fast umweltfreundlichen Zutaten. Und dass dieser Filmentwickler auch unproblematisch funktioniert und durch seine Vielseitigkeit überrascht ist einfach phantastisch!

Die folgenden Zutaten (Caffenol-C-L / Standentwicklung) werden in der vorgegebenen Reihenfolge in einem Liter Wasser aufgelöst:

  • 16 g/l          Waschsoda/wasserfrei,
  • 10 g/l          Vitamin C,
  • 0,5 - 1 g/l   Kaliumbromid (z.B. Schüßlersalz Nr. 14),
  • 470 g/l       Instand Kaffee.

Es gibt noch unzählige Caffenol-Rezepte, aber meine Filme entwickel ich mit dem o.g Rezept und dieses hat sich auch bei den unterschiedlichsten Filmen bewährt.

In Kürze

  • Entwicklungstemperatur 20°C,
  • Entwicklungszeit 70 Minuten,
  • die ersten 60 Sekunden kippen,
  • drei mal alle 15 Minuten kippen,
  • nur einmal verwendbar.
Vorwässern, Stopwässern und Fixieren wie üblich.

Für interessierte möchte ich noch das "The Caffenol Cookbook" ans Herz legen.









Soziale Netzwerke
ANALOG ROCKT - DIGITAL AUCH!

Zurück zum Seiteninhalt